26.05.2000

 

Wissenschaftliche Hilfskraft

"Textbasierte Akquisition von Ontologien für das Wissensmanagement"

Im Forschungsprojekt FRODO ("A Framework for Distributed Organizational Memories") werden Methoden und Werkzeuge zum Aufbau und zur Wartung von verteilten, heterogenen Unternehmensgedächtnissen (organizational memories) für eine informationstechnische Unterstützung des Wissensmanagements entwickelt. Dabei spielen sogenannte Ontologien eine wichtige Rolle, indem sie ein von verschiedenen Akteuren gemeinsam verstandenes Vokabular zur Verfügung stellen, das Kommunikation über die Inhalte eines Unternehmensgedächtnisses (etwa im Rahmen des information retrieval oder Anwendungen des computer supported cooperative work) erlaubt.

Die Erstellung und Wartung solcher Ontologien ist sehr aufwendig. In FRODO sollen diese Tätigkeiten daher für den Bereich von Unternehmensgedächtnissen durch intelligente Werkzeuge unterstützt werden. Eine Möglichkeit dazu ist, die Dokumente des Unternehmensgedächtnisses als Ausgangspunkt zu nehmen und mit Mitteln der Textanalyse die verwendeten Konzepte und ihre Relationen zu identifizieren.

Der Hiwi-Job kann je nach Interesse sowohl Implementierungstätigkeiten als auch konzeptionelle Mitarbeit umfassen.

Anforderungen:

Dafür bietet der Hiwi-Job den Rahmen für eigene Ideen und Kreativität.

Bei Interesse:
Ludger van Elst
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Forschungsgruppe Informationsmanagement und Dokumentanalyse
Geb. 57/377
Tel.: 205-3474
elst@dfki.uni-kl.de