Übernahme einer Lehrveranstaltung

Lehrveranstaltungen im Fachbereich Informatik


Lehrveranstaltung

wurde eingetragen !!

Vielen Dank für Ihre Mitteilung



Semester : Winter 97/98

89-945 Industrielle Programmiersprachen der 4. Generation
Boley
Vorlesung 2 Std.
keine Übung
A) Programmiersprachen der 4. Generation (4GLs) sind die industrielle Version von nicht-prozeduralen oder deklarativen Sprachen wie sie auch die KI untersucht. Anders als klassische KI-Sprachen wie Prolog sind 4GLs wie NATURAL und ABAP/4 aber für die "Programmierung im Großen" konzipiert, incl. der Entwicklung und Wartung im Team. Eine wichtige Rolle spielt die Beschreibung von (gemeinsamen) Datenmodellen in einem (globalen) Repository, und die meisten 4GLs enthalten eine SQL-Teilmenge. Sie eignen sich damit als Programmierbasis für kommerzielle Standardanwendungen mit branchenspezifischen Aufsätzen. Komfortable Umgebungen zur Programmentwicklung sollen das Programmieren zu einem Spezifizieren machen. In der Vorlesung werden 4GLs anschaulich erläutert und kritisch verglichen. Wegen ihrer Verbreitung, Marktbedeutung und Aktualität wird hierbei die Basissprache von R/3, ABAP/4, als Hauptbeispiel herangezogen.
B) R. Kretschmer, W. Weiss: SAP-R/3-Entwicklung mit ABAP/4 (incl. CD-ROM). SYBEX-Verlag, 1996
EDS PROMETHEUS Institute: The 4GL2 Manifesto in ten rules. Electronic Data Systems Corporation, 1996. http://www.prometheus.eds.fr/Promus/studies/a_l4g2mn.htm
C) keine
D) z.Zt. kein Prüfungsstoff
E) Demos von 4GL-Systemen sind geplant

Anzahl Hörer :
Signatur : boley@informatik.uni-kl.de



Zurück zur Hauptseite



dekainf@informatik.uni-kl.de