Tutorium 4

Geschäftsprozessorientiertes Wissensmanagement

Tutorium auf der 2. Konferenz Professionelles Wissensmanagement - Erfahrungen und Visionen (WM2003) 

Luzern (Schweiz), 2.-4. April 2003 

Inhalt Ablauf Zielgruppen Referenten

Inhalt

Das Tutorial behandelt die Integration von Geschäftsprozessmanagement und Wissensmanagement. Die Kernprozesse, die die Wertschöpfung von Unternehmen bestimmen, basieren auf spezifischen Kernkompetenzen, die ständig ausgebaut und effektiv genutzt werden müssen. Ausgehend von der Unterscheidung von Prozess- und Funktionswissen werden wissensintensive Aktivitäten als Ansatzpunkte für Wissensmanagement-Aktivitäten identifiziert. Es werden verschiedene Arten der Integration von Geschäftsprozessen und Wissensmanagement identifiziert und Vorgehensmodelle sowie Möglichkeiten der Software-Unterstützung vorgestellt.



Ablauf des Tutoriums

Folgende Themen werden im Rahmen des Tutoriums angesprochen:
  1. Einleitung
    • Geschäftsprozesse als Know-How-Plattform in Unternehmen
    • Unterscheidung von Prozess- und Funktionswissen
    • Wissensflüsse in und zwischen Prozessen
    • Wissensprozesse und wissensintensive Aktivitäten
  2. Integrationspotential von Geschäftsprozess- und Wissensmanagement
    • Prozesswissen als Teil der Wissensstrukturierung
    • Automatisierte Wissensuntersützung im Workflow-Management
  3. Ein Vorgehensmodell für geschäftsprozessorientiertes Wissensmanagement
    • Der PROMOTE-Ansatz
    • Alternative Ansätze
  4. Software-Unterstützung für geschäftsprozessorientiertes Wissensmanagement 
    • Modellierung
    • Ablaufsteuerung
    • Bewertung
  5. Zusammenfassung
  6. Nützliche Links und Pointer zum Weiterlesen und -fragen


Die vorgestellten Themen werden anhand von Praxisbeispielen aus der Versicherungsbranche und dem Telekommunikationssektor erläutert. 

Der Hintergrund des Tutoriums ist in großen Teilen in folgendem Buch dokumentiert: 

Abecker, A.DFKI, Kaiserslautern;
Hinkelmann, K.FH Solothurn Nordwestschweiz, Olten, Schweiz; 
Maus, H., DFKI, Kaiserslautern; 
Müller, H.J., Berufsakademie Mannheim (Hrsg.): 

Geschäftsprozessorientiertes
Wissensmanagement 

Effektive Wissensnutzung bei der Planung und Umsetzung von Geschäftsprozessen 

April 2002.VII, 472 S. 70 Abb. Geb.  ISBN 3-540-42970-0, Listprice: EUR 46,68 plus MwSt 
Springer Verlag 

Reihe: Xpert.press
 



Zielgruppen

Das Tutorium wendet sich an Praktiker und Forscher aus den Bereichen Geschäftsprozess-, bzw. Workflowanalyse, -modellierung und -management. Eine grundlegende Vertrautheit mit Denkweisen und Methoden aus diesem Bereich sowie Grundlagen des Wissensmanagements sind von Nutzen, wenn auch nicht unbedingt erforderlich.


Referenten

  • Knut Hinkelmann ist Studiengangleiter Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Solothurn Nordwestschweiz. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW) in Ulm, danach am Deutschen Forschungszentrum für

  • Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH Kaiserslautern) zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Leiter der Forschungsgruppe Wissensmanagement und schliesslich von 1998 bis 2000 Produktmanager bei der Insiders Information Management GmbH.
     

    Kontakt:
    Prof. Dr. Knut Hinkelmann
    Fachhochschule Solothurn Nordwestschweiz / Wirtschaftsinformatik
    Riggenbachstrasse 16, CH-4600 Olten, Schweiz
    tel:   ++41 62 286 00 80
    fax:  ++41 62 296 65 01
    e-mail:  knut.hinkelmann@fhso.ch
     
     

  • Heiko Maus studierte Informatik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Seit 1977 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich "Wissensmanagement" des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH Kaiserslautern), mit Forschungsinteressen im Bereich Workflow- und Wissensmanagement, CSCW und insbesondere der Nutzung von Workflow-Kontext für intelligente Systemdienstleistungen.

  •  

     

    Kontakt:
    Dipl.-Inform. Heiko Maus
    DFKI GmbH, Abt. Wissensmanagement
    Postfach 2080, D-67608 Kaiserslautern, Deutschland
    tel:   +49 631 205 3476
    fax:  +49 631 205 3210
    e-mail:  heiko.maus@dfki.uni-kl.de
     
     

  • Heinz Jürgen Müller ist seit 2001 Fachleiter für Informationstechnik an der staatlichen Studienakademie (Berufsakademie) in Mannheim. Zuvor arbeitete er als Berater und Projektleiter für Wissens- und Informationsmanagement bei der Deutschen Telekom AG. Er ist Vorstandsvorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises "Knowledge Engineering und Management" ( http://www.bitkom.org ).

  •  

     

    Kontakt:
    Prof. Dr. Heinz Jürgen Müller
    Fachleiter Informationstechnik
    Berufsakademie Mannheim
    Coblitzweg 7, D-68163 Mannheim, Deutschland
    tel:   +49 621 4105 1151/1252 (Office/Sekr)
    fax:  +49 621 4105 1194
    e-mail:  hjmuller@ba-mannheim.de
     
     

  • Andreas Abecker studierte Informatik und Wirtschaftswissenschaften. Nach Arbeiten zur Wissensrepräsentation für Expertensysteme in Konfiguration und Planung, zu Data Mining und zur Evolution von Wissensbasen, trug er im bmb+f Projekt KnowMore zu den Grundlagen der Idee des Unternehmensgedächtnisses aus Sicht der KI bei. Er leitete den DFKI-Part des EU-Projektes Know-Net (Knowledge Management with Intranet Technologies), das für die wissensorientierte Organisationsgestaltung humanorientierte, organisatorische und technologische Massnahmen integrierte. Er koordinierte das EU-Projekt DECOR (Delivery of Context-Sensitive Organizational Knowledge), das die Idee der workflow-angebundenen, aktiven und kontextbewussten Informationsbereitstellung durch die Einbettung in eine umfassende methodische Vorgehensweise mit entsprechender Werkzeugunterstützung für die Modellierung von Geschäftsprozessen, Ontologien und prozessabhängigen Informationsbedarfen umsetzt. Seit Frühjahr 2002 erarbeitet er im EU-Projekt INKASS technische und ökonomische Grundlagen des Handels von Wissen (Knowledge Trading).

  •  

     

    Kontakt:
    Dipl.-Inform. Andreas Abecker
    DFKI GmbH, Abt. Wissensmanagement
    Postfach 2080, D-67608 Kaiserslautern, Deutschland
    tel:  +49 631 205 3456
    fax:  +49 631 205 3210
    e-mail:  andreas.abecker@dfki.uni-kl.de