AdLink
[ 1 & 1 ] 

Hardwaretest
Ausgabe 11/97
4. Februar 1998 
13:18:46 

 Logo

Viper V330

Hardware-Test
3D-Spaß der Extraklasse

Als einer der ersten Grafikkartenhersteller bringt Diamond Multimedia eine Beschleunigerkarte auf den Markt, die mit nVIDIAs RIVA-128-Grafik- und Renderchip ausgestattet ist. Das Acceleratorboard trägt die Bezeichnung Viper V330 und bietet aufgrund der TV- und Video-Out-Anschlüsse Möglichkeiten für eine leistungsstarke Multimedia-Lösung. Neben den guten 2D-Benchmark-Ergebnissen sind besonders die Darstellungsqualität und Performance bei 3D-basierenden Anwendungen hervorzuheben. Mit 131 3D-Marks liegt die Viper V330 unangefochten auf Platz 1 in dieser Kategorie.

Ebenfalls beeindruckend ist die Darstellungsqualität und Ablaufgeschwindigkeit von MPEG-1-codierten Videodateien. Die Viper V330 ist mit 4 MB SGRAM-Speicher ausgestattet und erreicht eine maximale Auflösung von 1.600x 1.200 Bildpunkten in 16-Bit Farbtiefe. Der integrierte 230 MHz RAMDAC liefert selbst in dieser hohen Auflösung noch ergonomische 85 Hz Bildwiederholfrequenz. Die Vielseitigkeit der Viper V330 wird Software-seitig noch mit zahlreichen Zusatzprogrammen und allen wichtigen Treibern erhöht.

Fazit

Die Viper V330 zählt mit Abstand zu den derzeit leistungsfähigsten 3D-Beschleunigern ihrer Klasse und ist ein Muß für alle Performance-Hungrigen. Ein Verkaufspreis von nur 379,- DM (ohne TV-Out) dürfte die Entscheidung für diese Karte erleichtern. 
Viper V330  Bewertung: 
Positiv
 :  2D-/3D-Performance  :  3D-Darstellung  :  Ergonomie, Funktionalität 
Ausstattung 9
Leistung 9
Geschwindigkeit 9
Funktionalitä 8
Total 35
 
Service Hotline, Online Info Diamond Multimedia
82319 Starnberg
Garantie 60 Monate Telefon 0 81 51/266 -0
Handbücher vorhanden Telefax 0 81 51/212 58
Preis: 379,- DM


(c)1995-1998 by Redaktion PC-SHOPPING
Stand: 4. Februar 1998