DFKI Research Report-99-01

[Back]

RR-99-01



Language: English

by Stefan Philipps, Jürgen Lind,

Ein System zur Definition und Ausführung von Protokollen für Multi-Agentsysteme

61 Pages

Abstract

Mit der hier entwickelten Protokollsprache können Multiagenten-Protokolle klar und eindeutig spezifiziert werden. Durch die automatische Code-Generierung aus einer Protokoll-Spezifikation entfällt der fehleranfällige Arbeitsschritt der Implementierungdes festgelegten Protokoll-Ablaufs. Das Protokoll-Ausführungs-Systems übernimmt die Steuerung des Ablaufs, erkennt Fehler (z.B. falsche Nachrichten) und überwacht Timeout-Fristen. Ein Programmierer muss nach der Festlegung eines Protokolls lediglich den Code für die anwendungsabhängigen Abläufe (Anwendungs-Prozeduren) und die Agentenumgebung (Zugriff auf andere Agenten, Zustellen der Nachrichten) zu Verfügung stellen. Durch die Trennung von Protokoll und Anwendung können so einmal entworfene Protokolle für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden, ohne den eigentlichen Protokoll-code zu verändern. Durch dieses System ergibt sich für das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz die Möglichkeit, neue Protokolle schneller zu entwickeln und einzusetzen.

This document is available as Postscript.

The next abstract is here, and the previous abstract is here.

DFKI-Bibliothek (bib@dfki.uni-kl.de)

Note: This page was written to look best with CSS stylesheet support Level 1 or higher. Since you can see this, your browser obviously doesn't support CSS, or you have turned it off. We highly recommend you use a browser that supports and uses CSS, and review this page once you do. However, don't fear, we've tried to write this page to still work and be readable without CSS.