DFKI Document-93-24

[Back]

D-93-24



Sprache: Deutsch

by Brigitte Krenn, Martin Volk

DiTo-Datenbank: Datendokumentation zu Funktionsverbgefügen und Relativsätzen

66 Seiten

Zusammenfassung

In dieser Arbeit werden die DiTo-Daten zu Funktionsverbgefügen und Relativsätzen beschrieben. DiTo ist ein am DFKI entwickeltes Testwerkzeug für die Fehlerdiagnose der Syntaxkomponenten natürlichsprachlicher Systeme. Mit diesem Tool, das zum Ziel hat, möglichst alle wesentlichen Phänomene deutscher Syntax anhand von Testdaten zu repräsentieren, kann die Fehlerdiagnose bei Testläufen natürlichsprachlicher System systematisch unterstützt werden. Bisher beinhaltet der Datenkatalog die Bereiche Verbrektion, Satzkoordination, Funktionsverbgefüge und Relativsätze. Wir arbeiten mit anderen Gruppen zusammen, die weitere Syntaxthemen entsprechend den Richtlinien unseres Ansatzes erarbeiten. Damit ausgewählte Syntaxgebiete separat abgetestet werden können, sind die Daten in einer relationalen Datenbank organisiert.

In den Teildokumentationen zu den beiden hier behandelten Syntaxgebieten werden die Phänomene zuerst skizzenhaft beschrieben. Dann wird die der Datensammlung zugrundeliegende Systematik erläutert. Anschließend wird gezeigt, wie die Daten in der relationalen Datenbank organisiert sind.

Abstract

In this paper we describe DiTo-data for fixed verbal structures and relative clauses. DiTo is a diagnostic tool for errors within the syntactic component of NLP systems. The DiTo project is an effort to construct a catalogue of data exemplifying the major syntactic patterns of German. Presently, the catalogue adresses verbal government, coordination, fixed verbal structures and relativ clauses. We cooperate with other groups that work on further syntactic phenomena according to the ideas of DiTo. To allow systematic testing of specific syntax areas, the data are organised into a relational database.

In this document, the phenomena are sketched first. Then we describe the methodology the data collection is based on. Finally, we show how the data are organised into the relational database.

This document is available as PDF-File

The next abstract is here, and the previous abstract is here.

DFKI-Bibliothek (bib@dfki.uni-kl.de)

Note: This page was written to look best with CSS stylesheet support Level 1 or higher. Since you can see this, your browser obviously doesn't support CSS, or you have turned it off. We highly recommend you use a browser that supports and uses CSS, and review this page once you do. However, don't fear, we've tried to write this page to still work and be readable without CSS.